Besuch in Växjö, Schweden (Minigolfaustausch) # 3

Komplette Trainingsrunde, Massage und die ersten Erfolge in einer abschließenden kleinen Wertungsrunde

Gestern Abend nach dem Training haben wir nach der sehr langen Fahrt nur noch sehr wenig Energie besessen und lediglich einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt von Växjö gemacht. Kurz darauf haben wir uns beim Chinesen in der Nähe des Hotels gestärkt und den Abend anschließend gemütlich auf dem Hotelzimmer mit ein paar Bierchen gemütlich ausklingen lassen. Mit dabei war auch stets unser Coach Alexander Carlsson.

Heute Morgen nach dem üppigen Frühstück im Hotel haben wir unsere Trainingsrunde fortgesetzt. Leider war die erste Unterbrechung durch eines der zahlreichen Schauer des Tages schon nach einer knappen Stunde da. Hier gab es für uns die erste Überraschung durch unsere schwedischen Gastgeber: Björn Sandelin hat uns eine Massage angeboten. Der erste auf der Liege war Peter und schnell war klar, dass Björn ein echter Profi ist und mit Massagen seinen Lebensunterhalt verdient. Auch Jens, Björn (Hoogen) und Florian ließen sich das tolle Angebot nicht entgehen und kamen so in den Genuss der puren Entspannung. Passend zum Ende der Massage hörte der Regen auf, so dass alle sehr locker an die Fortsetzung der Trainingsrunde gehen konnten. So langsam haben wir uns dann auch an die sehr extremen Bahnen gewöhnt und viel weniger Fehler eingestreut und sogar etliche Asse spielen können. Dennoch steht fest, dass Växjö gegenüber einer Filzgolfanlage wie Künzell ungleich schwerer ist.

Die fällige Mittagspause bot ebenfalls eine Überraschung, denn wir haben ein Pizza-Picknick auf der Schlossruine Kronoberg gemacht. Leider spielte auch hier das Wetter nicht perfekt mit, denn allein auf dem Weg vom Parkplatz zum Schloss sind wir ordentlich nass geworden. Dennoch eine imposante Ruine, die mitgebrachte Pizza war ebenfalls klasse!

Nach dem Mittagessen haben wir die vier letzten Bahnen der Trainingsrunde absolviert und Spielpaarungen gegen die Schweden gebildet.

Claes – Björn 32 – 41

Alexander – Florian 38 – 40

Björn – Gerhard 81 – 78

Lars – Peter 43 – 39

Mikael – Jens 34 – 56

Insbesondere mit den Resultaten unsere drei alten Hasen können wir sehr zufrieden sein, der Nationenvergleich morgen kann also kommen.

Leider hat es nicht für eine weitere Runde gereicht, denn schon nach der zweiten Bahn setzte wieder der Regen ein. Daher haben wir uns für später (gegen 20 Uhr) mit unseren Gastgeber verabredet. Wohin es später zum Abendessen gehen wird, wollten sie partout nicht verraten – hier gibt es wohl die nächste Überraschung!?!

Bisher haben wir keine einzige Sekunde die sehr weite Reise bereut, denn es hat zu jeder Zeit wahnsinnig viel Spaß gemacht!

Tack så mycket BGK Värend!!!

(Vielen Dank BGK Värend!!!)

Bis Morgen!

upper 10 missed vampire flicks
woolrich jassen dames did I just buy some lady’s boots MFA

cracked’s national football league essentials
woolrich jassenI present to 2X my attempt at a helpful how
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Soziales, VfB Osnabrück abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.