Die Minigolf-Bundesliga zu Gast in Osnabrück – Teil 2

Heute mit Matthias Schröder

Vor dem Bundesligastart haben wir uns vorab einmal mit Bundesligaspieler Matthias Schröder vom MGC Dormagen-Brechten II unterhalten.

Matthias, es freut uns sehr, dass du dir Zeit genommen hast, uns ein paar Fragen zu beantworten. Magst du uns kurz etwas über dich erzählen!

Matthias Schröder

Matthias Schröder

(MS) Ich bin im letzten Jahr 50 geworden und spiele seit 1978 Minigolf. Begonnen habe ich in Bad Oeynhausen beim KGC in der Abt.5. Später wurde daraus der KCO Löhne, der in der Abt.2 spielte. 2008 wechselte ich dann zum MGC Bad Salzuflen auf Beton und seit 2018 spiele ich für den MGC Dormagen-Brechten. Mein größter Erfolg war der Deutsche Meistertitel 2017 bei den Senioren.Vereinswappen_Dormagen-Brechten_

 

Die neue Saison steht vor der Tür und der 1.Spieltag steht auf der Betonanlage des VfB Osnabrück an. Welche Erfahrungen hast du auf dieser Anlage und was erwartest du vom ersten Spieltag (ergebnistechnisch)?

(MS) Das ist ja mehr oder weniger mein Heimspiel, ich habe hier ja schon die Deutsche Meisterschaft 2010 gespielt und ein paar weitere Turniere. In diesem Jahr werden die Punkte erstmals nach dem Ende jeder Runde vergeben, da könnte es schon mal die eine oder andere Überraschung geben.

Wie schätzt du persönlichdie Betonanlage in Osnabrück ein?

(MS) Die Anlage ist schon interessant, das gilt sowohl für die Hanglage als auch für die Bahnen an sich. Es gibt ein paar klare Ass-Bahnen und einige, wo man gute Chancen hat, aber auf Beton ist es halt immer etwas schwieriger. Grundsätzlich spiele ich aber gerne hier.

Wie laufen die Vorbereitungen für den Saisonstart?

(MS) Ich habe ja den Winterpokal mitgespielt und wollte danach noch etwas die gewonnen Erkenntnisse vertiefen, doch bislang hatte mir das Wetter einen Strich da durch gemacht. Aber jetzt soll ja der Frühling kommen.

Wie schaut der Kader für die neue Saison aus, gab es Verstärkungen oder Abgänge bei euch?

(MS) Leider haben wir mit Oliver Wendling einen Leistungsträger an den Ligakonkurrenten aus Niendorf verloren. Neuzugänge hat es nicht gegeben, so gilt es in diesem Jahr mit einer geschlossen Mannschaftsleistung den Verlust von Oli auszugleichen.

Was sind eureZiele und Erwartungen als Mannschaft für die neue Saison?

(MS) Für uns geht es wie auch in den letzten Jahren einzig um den Klassenerhalt und das war im letzten Jahr schon verdammt eng. Aber auch in diesem Jahr würde uns ein Schlag reichen.

Was sind deine persönlichen Ziele für diese Saison?

(MS) Neben den Klassenerhalt in der Bundesliga, würde ich gerne eine bessere Deutsche spielen als im letzten Jahr.

Wie schätzt du die Mannschaften aus Hardenberg,  Göttingenund vom Niendorfer MC für die neue Saison ein?

(MS) Über die Klasse von der Company aus Hardenberg brauchen wir wohl nicht reden, sie sind der ganz klare Favorit für die Saison. Unsere 1. Mannschaft hat in der letzten Saison nicht immer ihre beste Leistung abrufen können, da kann man für diese Spielzeit bestimmt mehr erwarten. Die Niendorfer haben 2 Neuzugänge, die bestimmt eine Verstärkung für den Kader sein können. Göttingen wird für uns das Team sein, das es für uns zu schlagen gilt. Aber auch das wird richtig schwer werden.

Dieser Beitrag wurde unter VfB Osnabrück veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.