Pressemitteilung – Ergebnisse WDKM 2010 in Wallenhorst

Hamburg, 26. April 2010

Pressemitteilung – Ergebnisse WDKM 2010 in Wallenhorst

Gelungene Generalprobe – Minigolfer spielen Landesmeister aus

Strahlender Sonnenschein und bestens präparierte Anlagen: pünktlich zur Westdeutschen Minigolf-Kombinationsmeisterschaft (WDKM), der nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaft und Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften 2010, präsentierte sich das Nettetal von seiner schönsten Seite. Entsprechend gut gelaunt konnte der Vorstand des VfB Osnabrück v. 1984 e.V. fast 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstagmorgen zum zweitägigen Minigolf-Marathon begrüßen.

Der Startschuss fiel um 9:00 auf der größeren der beiden Anlagen, System Beton, für die erst vor vier Jahren die ersten Fundamente gegossen wurden. Schnell wurde deutlich, dass hier exzellente Ergebnisse zu erwarten waren, denn bereits in der ersten Runde setzten Danny Hense (1. MGC Köln 1961) und Matthias Schröder (MGC Bad Salzuflen) mit jeweils 26 Schlägen auf den 18 Bahnen ein erstes Ausrufezeichen. Getoppt wurde dies in Runde zwei vom Kerpener Daniel Bakonyi, der mit 24 Schlägen einen neuen Bahnrekord erzielte und sich vorübergehend an die Spitze setzen konnte. Im Laufe des Tages setzten sich die Favoriten nach vorne ab, während die Osnabrücker sich gleich in doppelter Hinsicht als gute Gastgeber erwiesen: neben der Verpflegung und dem Ergebnisdienst überließen sie auch die vorderen Plätze den Gästen aus dem gesamten Bundesland. Lediglich Florian Rosner als Tages-8. mit 117 Schlägen (29+32+28+28) konnte in die Phalanx der Kölner, Kerpener, Weseler und Bad Salzuflener einbrechen. Am Ende des Tages konnte sich Daniel Bakonyi mit 106 Schlägen (29+24+26+27) knapp vor Danny Hense (109 Schläge, 26+28+27+28) behaupten.

Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß die Bielefelderin Antje Kalkbrenner an die Spitze, die sie mit extrem konstantem Spiel und einem hervorragenden Tagesergebnis von 116 Schlägen (29+28+29+30) bis zum Abend verteidigen konnte.

Am zweiten Wettkampftag wurden auf der fast neuen, etwas kleineren Anlage (System Eternit) die ersten Turnierschläge und somit auch erste Rekorde erspielt. Während die Damenkonkurrenz schnell entschieden war, da Antje Kalkbrenner auch am Sonntag weiterhin ein fehlerarmes und konstantes Spiel zeigte und sich nach weiteren vier Runden und einem Gesamtergebnis von 219 Schlägen vor ihren Konkurrentinnen Stefanie Schlösser (Kerpen, 229) und Martina Wehner (Büttgen, 245) behaupten konnte, entwickelte sich ein spannendes Finale bei den Herren.

Westdeutsche Meisterin 2010: Antje Kalkbrenner

Westdeutsche Meisterin 2010: Antje Kalkbrenner

Zwei schwächere Schlussrunden (28+26) von Daniel Bakonyi verhinderten eine bessere Platzierung als am Ende Rang 4, während sich Titelverteidiger Sebastian Heine (MGC Wesel) mit einem starken zweiten Tag (22+21+22+24) noch auf das Treppchen vorschieben konnte. Erst in der letzten Runde entschied sich das Duell um den obersten Platz auf dem Podest, den sich am Ende der favorisierte Danny Hense mit einem Gesamtergebnis von 201 Schlägen (dies entspricht einem Durchschnitt von 25,125 Schlag) drei Schläge vor Frank Seidler aus Kerpen sichern konnte und damit den Titel nach Köln holte. Bemerkenswert waren auch die beiden Rekordrunden mit jeweils 19 Schlag (das entspricht 17 Assen und einer 2) von Simon Schneider (MGC Bad Salzuflen) und Lutz Gehnen (BGSV Kerpen), die sich über ihren neuen Platzrekord freuen durften.

Westdeutscher Meister 2010: Danny Hense

Westdeutscher Meister 2010: Danny Hense

Aus Osnabrücker Sicht konnte lediglich Florian Rosner als 16. eine Top-20-Platzierung erreichen, während Peter Dettmer (24.), Björn Hoogen (25.), Markus Möller (26.) und Gerhard Krüger (36.) unter ihren Möglichkeiten blieben.

Überglücklich konnten am Ende Sieger und Platzierte ihre Trophäen in Empfang nehmen und ihre Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft an gleicher Stelle vom 15.-17. Juli feiern. Und auch das Fazit der Gastgeber fiel positiv aus: ”Natürlich gibt es immer noch ein paar Kleinigkeiten zu verbessern, aber im Großen und Ganzen war die Organisation und die Durchführung eine sehr gelungene Generalprobe für die DM im Sommer”, so Pressesprecher Timon Hahn nach der Veranstaltung.

Der VfB Osnabrück v. 1984 e.V. ist seit über 25 Jahren Heimat des Osnabrücker Minigolfsports und Ausrichter der Deutschen Minigolfmeisterschaft 2010. Weitere Informationen, Ergebnisse, Bilder zur Veranstaltung und Liveticker zum Nachlesen im Internet unter www.vfb-osnabrueck.de und unter www.minigolfsport.de.

Ansprechpartner für die Presse: Timon Hahn (timon.hahn(at)web.de) und Ingo Hoogen (hoogens(at)arcor.de)

Timon Hahn

– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –

but longs for the style of Hancock Park
chanel espadrilles why does everyone hate bootcut jeans so much

commented Alex Lightman
woolrich arctic parka3 Education Paths to choose from when entering a Fashion School
Dieser Beitrag wurde unter Leistungssport, Presse, Turniere, VfB Osnabrück abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.